Musikangebot im CIG

“Musik ist die Kunst, welche durch geordnete Tonverbindungen die Seele bewegt. Jenes durch ihren Inhalt und dieses durch ihre Form.”

Headbild CIG-Z

Musik wird im CIG bewusst als pädagogisches Werkzeug eingesetzt. Uns gelingt es immer wieder, Kinder und Jugendliche über die Grenzen von Stilrichtungen hinaus für die Musik zu begeistern und zu motivieren. Durch den gezielten Einsatz von Musik wird bewusst auch therapeutisch gearbeitet. Die Musik dient der Wiederherstellung, Erhaltung und Förderung seelischer, körperlicher und geistiger Gesundheit. Durch das Medium der Musik wird es den Jugendlichen ermöglicht, Gefühle auszudrücken und wichtige Lebensthemen an zu sprechen. Weiter dient das Musizieren aber auch allein der Freude und dem Spass.

 

Durch das Spielen eines Instruments werden basale Grundfertigkeiten (Motorik, Kognition, usw.) gefördert. Die MusikantInnen lernen Wahrnehmungsinhalte aus verschiedenen Sinnesgebieten miteinander zu verbinden (Intermodalität). Vor allem bei Kindern und Jugendlichen mit einer Lern- oder Verhaltensstörung, kann durch die Schulung ihrer Grundfertigkeiten mit Hilfe der Musik, geholfen werden.

 

Weiter wird die Musik auch benutzt um Brücken zu wichtigen Lebensthemen zu schlagen. Musik steht immer in einem engen Zusammenhang zu Geschichte, Kultur und gesellschaftlich aktuellen Themen.

 

Der Musikunterricht wird im CIG wie folgt angeboten:

 

  • Schülerband im CIG-Z Gsteigwiler
  • Musikprojekte (HIP-HOP Workshop, Beat-Box, Komponieren am Computer, usw.)
  • Individueller Einzelunterricht (Gitarre und Schlagzeug)
  • Bewusste Förderung basaler Grundfertigkeiten durch die Musik
  • Im Klassenunterricht in Gsteigwiler und Grindelwald wird durch die Lehrpersonen Musikunterricht erteilt.