Elternbrief 28.08.2019

Liebe Eltern

Bereits sind wir gut ins neue Schuljahr gestartet. Wir freuen uns auf die vor uns liegenden Herausforderungen.

Projektwoche 1. Quartal 

CIG-Z, 09.09. – 13.09.2019

1. – 5. Klasse Gruppe Blau/Klasse Müller

In der Herbstprojektwoche wird die Gruppe Blau vom Internat aus Ausflüge unternehmen, sowie auf dem Internatsareal spielerisch und kreativ tätig sein. Es geht primär darum, die neue Gruppe kennenzulernen und eine Gruppenzusammengehörigkeit zu entwickeln.

 

6./7./8. Klasse Gruppe Rot/Klasse Häsler/Kabashi

Die Gruppe rot wird dieses Jahr in der Projektwoche im CIG-Z bleiben und sich vorwiegend mit der Berufswahl auseinandersetzen. Verschiedene Firmenbesuche stehen an und die Berufs- und Ausbildungsmesse (BAM) in Bern wird besucht. Weiter werden die Jugendlichen in der Erstellung des Bewerbungsdossiers unterstützt und es sollen Bewerbungs- und Telefongespräche geübt und Schnupperlehren organisiert werden. Wir möchten erreichen, dass Ihre Tochter oder Ihr Sohn nach der Projektwoche guten Mutes die ersten Schritte in die Berufswelt wagen kann.

Diverse Aktivitäten an Gruppenabenden und ein Vergnügungstag sollen dem Zusammenhalt in der Gruppe und zur Auflockerung dienen.

 

9./10. Klasse Gruppe Grün / Klasse Hari

Die Projektwoche der Gruppe Grün steht ganz im Zeichen der Berufsfindung. Während dieser Woche werden wir verschiedene Betriebe besichtigen gehen, sowie Bewerbungsdossiers erstellen und versenden. Auch werden die SchülerInnen in dieser Woche den Basic Check absolvieren, welcher aufzeigt, welche schulischen Voraussetzungen der Wunschberuf anfordert und welcher eine wertvolle Ergänzung in der Bewerbungsmappe darstellt.

 

Am Montag, 09.09.19 reisen alle Jugendlichen des CIG-Z um 10.45 Uhr an und dürfen am Freitag um 15.00 Uhr wieder nach Hause fahren.

Projektwoche Aussenstationen

CIG-A Grindelwald

Wir werden vom 08.09. – 13.09.2019 eine Erlebniswoche zum Thema Teambildung auf einem Campingplatz in Südfrankreich, Ardèche, verbringen. Die Eltern der Grindelwald SchülerInnen finden das Programm als Beilage zu diesem Brief.

 

CIG-A Inkwil

In der Aussenstation Inkwil werden wir in der Woche vor den Herbstferien einzelne Projekttage zum Thema Berufsfindung machen.

 

CIG-B Lehrlingshaus Interlaken

Es finden keine Projekttage oder -wochenenden statt, da wir die Lernenden mit der Ausbildung und der Berufsschule nicht noch zusätzlich belasten wollen.

Erlebnispädagogische und sportliche Events

Anstelle des obligatorischen Sportunterrichtes finden im 1. Quartal erlebnispädagogische und sportliche Events statt. Unsere SchülerInnen werden die Möglichkeit haben, gemeinsame Erlebnisse mit ihren Sozialpädagogen und KollegInnen zu machen. Dabei gilt der Grundsatz, dass die Natur, die Witterung „miterziehen“. Dementsprechend sollte auch die Kleidung stimmen.

Anpassungen Stundenplan CIG-Z

Auf das neue Schuljahr haben wir eine Anpassung unseres Stundenplanes vorgenommen. Neu startet die Schule um 8.50 Uhr anstatt um 7.45 Uhr. Untersuchungen bei Gymnasiasten haben gezeigt, dass die Leistungsfähigkeit um 10.00 Uhr signifikant höher ist als um 8.00 Uhr. Durch diese Umstellung werden unsere SchülerInnen zu mehr Schlaf kommen, was sich auf die Leistungsfähigkeit sowie die gesamte Hirnentwicklung positiv auswirken wird. Die Eltern der SchülerInnen CIG-Z finden den Stundenplan in der Beilage.

Pferdegestützte Therapie

Mit unseren eigenen Pferden bieten wir Pferdegestützte Therapie an. Darunter werden pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, rehabilitative und soziointegrative Einflussnahmen mit Hilfe des Pferdes bei Kindern und Jugendlichen mit verschiedenen Störungen zusammengefasst.

Dabei steht nicht die reiterliche Ausbildung, sondern die individuelle Förderung im Vordergrund, d.h. vor allem eine günstige Beeinflussung des Verhaltens und des Befindens der Klienten. Im Umgang mit dem Pferd und beim Reiten wird der Mensch ganzheitlich angesprochen: körperlich, emotional, geistig und sozial. Die Pferdegestützte Therapie wird von den meisten Krankenkassen-Zusatzversicherungen zu einem Anteil von 70 – 80 % bezahlt (vorgängig mit der Versicherung abklären). Die Reitpädagogin ist im EMR registriert.

Schnupperlehre

Von den SchülerInnen der 9. und 10. Klasse erwarten wir, dass sie während den Herbstferien mindestens eine Woche schnuppern. Sollte es nicht gelingen, eine Schnupperlehre zu finden, bitten wir Sie, mit dem Coach Kontakt aufzunehmen, damit er oder sie etwas in unserer Region organisieren kann. Wer sich nicht um eine Schnupperlehre bemüht, muss während den Herbstferien eine Woche in der Ferienbetreuung CIG-Z verbringen.

Auch den SchülerInnen der 8. Klasse empfehlen wir, in den Herbstferien mindestens 1 Woche zu schnuppern.

Psychologischer Dienst / Konsiliardienst

Für die periodischen Überprüfungen der Medikation steht uns weiterhin Herr Dr. med. Roland Wilhelm mit einem regelmässigen Konsiliardienst im Christlichen Internat Gsteigwiler zur Verfügung. Herr Dr. med. Roland Wilhelm ist Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie FMH.

Beim Konsiliardienst geht es darum, die Medikation der SchülerInnen zu überwachen. Einige können das Medikament absetzen, anderen wird ein Medikament neu verschrieben oder die Dosierung eines bestehenden Medikaments wird angepasst. Sie als Eltern dürfen jederzeit gerne daran teilnehmen. Wird ein Jugendlicher/eine Jugendliche angemeldet, werden die Eltern vom Coach vorgängig informiert. Gerade bei einem ersten Termin bei Herrn Dr. med. Wilhelm begrüssen wir es sehr, wenn Sie als Eltern dabei sein können.

 

Die Leistungen der Psychotherapien sowie des Konsiliardienstes und die Medikamente werden den El-tern bzw. Erziehungsberechtigten direkt verrechnet. Diese Leistungen sind von den Krankenkassen anerkannt. Deshalb können die Eltern bzw. Erziehungsberechtigten die Rechnungen über die Grundversicherung abrechnen. In den Fällen, in welchen die Krankenkasse die direkte Verrechnung zulässt, wird die Rechnung direkt an die Krankenkasse gestellt. Dies müssen Sie Herrn Dr. med. Roland Wilhelm jedoch mitteilen. Für die Eltern entstehen Kosten je nach Versicherung in der Höhe der jährlichen Franchise sowie in den meisten Fällen 10% Selbstbehalt.

Neue MitarbeiterInnen / Wechsel Stationsleitung Grindelwald

Zum Schulstart konnten wir folgende neue Mitarbeitende begrüssen und über unseren roten Teppich aufnehmen:

 

Tanja Bigler, Fachfrau Betreuung, Gruppe Grün

Shana Wyss, Fachfrau Betreuung, Gruppe Rot

Ramon Rauch, Praktikant Gruppe Blau

Els Hodler, Sachbearbeiterin Rechnungswesen

Sora Krebs, Lernende Hauswirtschaftspraktikerin EBA

Nils Rossi, Lernender Unterhaltspraktiker EBA

Timo Dill, Lernender Kaufmann EFZ

 

In der CIG-A Aussenstation Grindelwald übernimmt Matthias Bühlmann die Stationsleitung, er wird durch Roland Hartmann vertreten.

Telefonnummern/Fax
Erreichbar sind wir unter folgenden Nummern:
CIG-Z Gsteigwiler 033 827 81 00 Büro Gesamtleitung
CIG-Z Gsteigwiler 033 827 81 01 Büro Soz. päd./Wochenenden/Ferien
CIG-Z Gsteigwiler 033 552 00 10 Fax
CIG-Z Gsteigwiler 033 827 81 04 Rechnungswesen
CIG-A Grindelwald 033 853 13 55 Stationsleitung/Soz. päd.
CIG-A Grindelwald 033 552 00 13 Fax
CIG-B Lehrlingshaus Interlaken 033 821 22 47 Stationsleitung/Soz. päd.
CIG-B Lehrlingshaus Interlaken 079 796 19 13 Mobile/Wochenenden/Ferien
CIG-B Lehrlingshaus Interlaken 033 552 00 14 Fax
CIG-B/W Inkwil 062 961 13 77 Stationsleitung/Soz. päd./Werkstatt
CIG-B/W Inkwil 079 722 13 77 Mobile
CIG-B/W Inkwil 062 961 08 25 Fax
CIG-T Time-Out 033 827 81 00 Koordination über Admin CIG

Freundliche Grüsse
für die Gesamtleitung

Joel Häsler, M Sc
Pädagogischer Leiter Aussenstationen

Lukas B. Häsler, M Sc
Pädagogischer Leiter CIG-Z